Aikido und Meditation

Übungsablauf

Mit einer Sitzmeditation beginnen wir unsere Übung, wobei zu empfehlen ist, mindestens 10 Minuten vor dem regulären Trainingsbeginn zu meditieren. Anschließend beginnen wir mit Atemübungen, Atemgymnastik, Dehnübungen und Fallschule, um unseren Körper und Geist geschmeidiger zu bekommen.


Die stille Sitzmeditation kann uns mit einer aufrechten und entspannten Körperhaltung helfen, unseren unruhigen Geist zur Ruhe zu bringen und wir lernen, uns auf den Augenblick zu konzentrieren und zu freuen.

Und um dies nicht nur auf die Sitzmeditation zu beschränken, kann man diese Kraft auf alle Bewegungen im Aikido übertragen. Man übt respektvoll und friedfertig miteinander ohne jegliche Form von Leistungsdruck oder sich behaupten zu müssen.



Klick auf das Bild öffnet die Fotogalerie!